user_mobilelogo

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

nach dem Ablauf der Übergangszeit wirken sich ab Montag, 3. April, die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes nun auch auf die Infektionsschutzmaßnahmen in den Schulen aus.

Im Detail bedeutet dies:

  • die Verpflichtung zum Tragen einer Maske im und außerhalb des Schulgebäudes entfällt. Ein freiwilliges Tragen der Masken auch im Unterricht bleibt selbstverständlich erlaubt. Im Falle eines positiven Antigen-Schnelltests innerhalb einer Klasse oder Lerngruppe wird für alle Schüler/innen und Lehrkräfte unverzüglich das Tragen einer OP- bzw. FFP2-Maske im Innen- und Außenbereich angeordnet.
  • Die dreimal pro Woche stattfindenden Testungen werden als Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht weiterhin umgesetzt
  • Für schulfremde Personen gilt die 3G-Regelung
  • Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen
  • Regelmäßiges Lüften

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die ab dem 20. März bundesweit beschlossenen Änderungen des Infektionsschutzgesetzes sollen durch u.a. eine Maskentragepflicht sowie Testungen in allen gesellschaftlichen Bereichen nach wie vor ein Basisschutz sicher stellen. Eine Übergangsfrist im Infektionsschutzgesetz erlaubt es, einzelne Maßnahmen bis zum 2. April zu verlängern. Der saarländische Ministerrat hat in diesem Zusammenhang beschlossen, dass die aktuell in allen saarländischen Schulen geltenden Maßnahmen im Wesentlichen zunächst bis Anfang April beibehalten werden:

  • Maskentragepflicht (außer Sport- und Musikunterricht sowie im Freien)
  • Verpflichtung, regelmäßig dreimal pro Woche ein negatives Ergebnis auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus vorzulegen
  • 3G-Nachweis für schulfremde Personen in der Schule (sofern sie sich nicht ohne Kontakt zu schulinternen Personen bzw. nur sehr kurzfristig in der Schule aufhalten)
  • Umgang mit Erkältungs- oder Krankheitssymptomen
  • Regelmäßiges Lüften

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

am kommenden Mittwoch, 6.10.21, bietet der Regionalverband auf unserem Schulhof von 9-15 Uhr ein Impfangebot für alle Interessierten an.

Angesprochen sind Schülerinnen und Schüler (ab 12 Jahre), aber auch Eltern, Geschwister sowie alle weitere Interessierten. Schülerinnen und Schüler benötigen bei einer gewünschten Impfung entweder eine Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigte oder müssen durch diese begleitet werden. Als Impfstoff wird Comirnaty von Biontech/Pfizer eingesetzt.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Tutoren/innen Ihres Kindes.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
die Schulen nehmen den Infektionsschutz sehr ernst. Maskenpflicht, Lüften und regelmäßiges Testen gehören überall zum Schulalltag. Deswegen sind Schulen in der Corona-Pandemie weiterhin die Orte, die im gesamtgesellschaftlichen Infektionsgeschehen die weitgehendsten Schutzmaßnahmen umsetzen – auch wenn die Fallzahlen steigen.
Das Gesundheitsministerium und das Bildungsministerium haben deswegen gemeinsam die Vorgehensweise bei Infektionsfällen angepasst. Über die aktuellen Regeln wollen wir Sie an dieser Stelle sowie in unserem Elternbrief informieren:

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

seit Mittwoch, 22.9.2021, entfällt für die Schülerinnen und Schüler im Saarland die Pflicht, im Unterricht eine Maske zu tragen. Beachten Sie jedoch bitte, dass im Schulgebäude außerhalb des Unterrichts weiterhin ein Mund-Nasenschutz getragen werden muss. 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternschreiben der Bildungsministerin.

 

Cookies sowie Drittanbieterdienste erleichtern die Bereitstellung unseres Online-Angebots. Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung (Button "Weitere Informationen") sowie der Verwendung von Cookies einverstanden.