Am 23. März hatte die Klasse 10g im GW-Unterricht Besuch von einem Schöffen namens Frank Becker. Ein Schöffe ist ein ehrenamtlicher Richter oder auch Laienrichter. Meistens handelt es sich dabei um ganz gewöhnliche Bürger, die das Amt des Schöffen ehrenamtlich annehmen und hauptberuflich anderswo tätig sind. Sie kennen sich nicht mit dem Strafgesetzbuch aus und geben im Gericht dann ihre eigene Meinung bekannt.

 20170406 schoeffeHerr Becker hat uns erzählt, dass er Anfang des Jahres immer eine Liste mit möglichen Terminen bekommt, bei denen er als Schöffe anwesend sein muss. Außerdem hat er uns erzählt, dass er im Amtsgericht als Schöffe tätig ist, wo über kleinere Straftaten verhandelt wird und die höchste Strafe bis zu fünf Jahren Gefängnis gehen kann. Wer zum Schöffen gewählt worden ist, muss dieses Amt fünf Jahre lang ausüben. Außerdem kann jeder, egal welchen Schulabschluss er hat, Schöffe werden.

 

Die Klasse hat viele interessante Fragen gestellt, die Herr Becker so gut wie möglich beantwortet hat.

(Franziska Schneider, 10g, leicht gekürzt)

September 2017

4./5.9. Potentialanalyse (Jahrgang 8)

13.9.   Elternabend (18:00 Uhr); anschließend Elternbeirat

15.9.   Kollegiumstag; unterichtsfrei

28.9.   Gesamtkonferenz (17:00 Uhr)

29.9.   Wandertag

Oktober 2017

2.-13.10. Herbstferien

30.10.     Beweglicher Ferientag; unterrichtsfrei

31.10.     Reformationsjubiläum; unterrichtsfrei

Sekretariat

Ulrike Stutz
Ursula Pukallus-Poliwoda
Laura Längler

Telefon: 0681 - 926 200
Fax: 0681 - 926 20 17
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Sekretariat ist an Schultagen geöffnet von:
Mo, Di, Do, Fr    7.30 - 15.30 Uhr
Mi                     7.30 - 13.00 Uhr