user_mobilelogo

Kalender

Suche

Was kann Deutschland von Dänemark lernen? – „Stop talking too much and start building something“ war die Antwort von Lars Frelle auf der Smart Country Convention 2019 in Berlin, die sich neben Unternehmen und Politik auch mit dem Thema Bildung in einer digitalen Welt beschäftigt hat.

Die Auftaktveranstaltung des Netzwerktreffens SmartSchool fand einen Tag zuvor am Sitz der Telefónica statt und präsentierte vorab das von Frelle geforderte Engagement im Bildungsbereich. Die Teilnehmerschulen zeigten so mit Best-Practise-Beispielen die engagierte Umsetzung von digitalen Vorgaben und darüberhinausgehender innovativer Ideen im Rahmen meist knapper Ressourcen!

Besonders bemerkenswert war hierbei das vorgestellte Projekt von Mischa Pallesche (Ernst-Reuter-Schule Karlsruhe) und Prof. Dr. Uta Hauck-Thum (LMU München), die sich dem Thema „Reading Spaces“ angenommen haben. Entgegen der vermuteten digitalen Ausrichtung ging es ihnen hierbei vielmehr um den partizipativen Charakter der Planung. „Digital“ war nicht gesetzt, sondern die Meinung der Schüler/innen ist gefragt! Hieran wurde erneut gezeigt, wie wichtig die Themen Architektur und Planung für Schulstandort sind. Diesem Ziel möchten wir mit unserer neuen Konzeption des Kulturraums (Eröffnung Kulturraum) näher kommen. Es geht uns und unseren Schulpartnern in Karlsruhe um eine lebendige Schulkultur!

Dieser Punkt war auch Thema im anschließenden politischen Austausch mit Margit Stumpp (MdB, Sprecherin für Bildung und Medien, B'90/Die Grünen), die neben digitalen Themen im Schulkontext auch offen für den Austausch zu Fragen der Lehrer/innen-Bildung und aktueller Fortsetzungspläne des Digitalpaktes war.

Nach diesem ersten Netzwerktag ging es am 22. Oktober 2019 auf die SmartCountryConvention ins Messeareal. Dort präsentierte Torsten Becker zusammen mit Frank Tassone das Kooperationsprojekt „Projektmanagement in VR“, welches im Rahmen unserer Denkfabrik stattfindet (Denkfabrik). Trotz des frühen Zeit-Slots war der Workshop sehr gut besucht und die Rückfragen zeigten sowohl das Interesse an Einsatzszenarien der VR-Technologie und des Projektmanagements, als auch an der Umsetzung von vernetzten Begabtenförderinitiativen im Schulkontext.

Wir freuen uns, dass dieser Ansatz auch bei der Jury des Potenzialpreises von SchuleWirtschaft auf Interesse gestoßen ist und fiebern bereits jetzt dem Podium im Dezember in Berlin entgegen.

 

Tweets

@Bildungswunsch

@Bildungswunsch

@franktassone69

@Bitkom_Bildung

@Bitkom_Bildung

 

EHaOFBoXkAg40AR

EHaOGS9W4AAcufI

EHd 8dVXkAEh5W0

EHeARe WwAUQWJO

EHeUNfcW4AU0 Vq

EHeUPg W4AM9alH 

Link zur Veranstaltung

Smart Country Convention

Cookies sowie Drittanbieterdienste erleichtern die Bereitstellung unseres Online-Angebots. Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung (Button "Weitere Informationen") sowie der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen